Kammistrasse 11 3800 Interlaken
079/395'07'12

 

Selbstverteidigung des Geistes Do Wan Sul

Im Koong Joong Hap-Ki-Do steht am Schluss der Ausbildung die Arbeit an seiner spirituellen Entfaltung. Es stellt die Vollendung des Zyklus dar den man als Kampfkünstler einmal mit dem weissen Gurt begonnen hat. 

So durchläuft der Gurt Farbveränderungen von Weiss das die Reinheit darstellt, über Orange das einem keimenden Samen ähnlich sieht, über Grün welches dem Wachstum einer Pflanze nachempfunden wird zu Blau welches die Blüte darstellen soll. Der Rote Gurt bezieht sich auf die Frucht welche herangereift ist. Dann kommt der Schwarzgurt welcher die Samen der ausgereiften Frucht Sinnbildlich darstellt. Von dem Zeitpunkt an ist man wieder befähigt neue Samen zu streuen in Form von neuen Schülern.

Mit der Zeit verblasst der schwarze Gurt und er wird wieder Weiss. Die Reinheit und die Unschuld sind darin verborgen. Und so wird ein wahrer Meister sich niemals über andere stellen sondern bereit sein von ihnen zu lernen was das Leben für ihn bereithält.