Kammistrasse 11 3800 Interlaken
079/395'07'12

Die Ursprünge

In der Geschichte Koreas wurden bis vor ca. 500-600 Jahre die Kampfkünste und ihre Ausübenden sehr hoch geschätzt. Mit dem Buddhismus wurde gelehrt es darf niemand angegriffen werden, aber Angriffe durften abgewehrt werden. Mit dem Aufkommen des Konfuzianismus wurde die Gesellschaft tiefgreifend umstrukturiert. Die alten Werte galten nicht mehr dasselbe und die ehemalige Elite der Gesellschaft wurde ersetzt.

Während der letzten 500-600 Jahre verschwanden die Kampfkünste immer mehr von der Bildfläche und vom alltäglichen Leben. Sie wurden nur noch im geheimen weitertrainiert und weitergegeben. In dieser zeit verwischen sich die Spuren noch mehr.

In den Grundzügen bedeutet dies folgendes:

Die Ursprünge von Koong Joong Hap-Ki-Do können 2ooo Jahre zurückverfolgt werden. Zusammengesetzt aus 3 Herkunftslinien mit ihren spezifischen Eigenschaften.
Unter dem Begriff Sado Moo Sool werden die Techniken der "gewöhnlichen" Leute, der Stil der Familienclans, zusammengefasst.
Bulkyo Moo Sool war die Kampfkunst der buddhistischen Mönche.
Koong Joong Moo Sool bedeutet übersetzt die Kampftechnik des Königshauses.

Die heutigen Koong Joong Hap-Ki-Do Techniken sind die erfolgreiche Verschmelzung aller 3 Herkunftslinien